Kategorien &
Plattformen

⚓ Gesprächsabend am 06.09.18, 19.30 Uhr Höhr-Grenzhausen

⚓ Gesprächsabend am 06.09.18, 19.30 Uhr Höhr-Grenzhausen
⚓ Gesprächsabend am 06.09.18, 19.30 Uhr Höhr-Grenzhausen

Gesprächsabend zur Heiligsprechung der Ordensgründerin Katharina Kasper am 06.09.18, 19.30 Uhr im katholischen Pfarrzentrum Höhr-grenzhausen

Mit großem Interesse sieht unsere Diözese der Heiligsprechung der Ordensgründerin Katharina Kasper entgegen. Auch aus unserer Pfarrei werden sich Interessierte auf den Weg nach Rom machen. Darüber hinaus gib es Sängerinnen und Sänger, die im Projektchor in Wirges am 21. Oktober mitwirken.

Die Dernbacher Schwestern haben über große Zeiträume in verschiedenen Kirchorte unserer Pfarrei segensreich gewirkt. Manche haben noch lebendige Erinnerungen an diese Zeiten in den Kindergärten, dem Krankenhaus, den Nähstuben.

Ich möchte nun gern mit Interessierten überlegen, in welcher Weise wir die Heiligsprechung von Katharina Kasper in unserer Pfarrei würdigen und begleiten können. Deshalb lade ich zu einem Gesprächsabend

am 6. September 2018, 19.30 Uhr

ins Pfarrzentrum Höhr-Grenzhausen ein.

Sollten Sie verhindert sein, können Sie mir gern auch vorher schon Ihre Ideen weiter geben.

Schön wäre es auch, wenn Sie mir mitteilten, wenn Sie auch mit nach Rom fahren. Ich freue mich auf die gemeinsame Fahrt.

 

Alfred Much, Pfarrer

 

Broschüren und Anmeldung zur Bistumswallfahrt nach Rom anlässlich der Heiligsprechung von Maria Katharina Kasper liegen zur Zeit in den Kirchen der Kirchorte aus.

am So, 21.10.18 wird es ein Fest in Wirges und Dernbach anlässlich der Heiligsprechung von Maria Katharina Kasper geben:  9.45 Uhr Geistlicher Impuls in der Klosterkirche anschl Prozession (3km) mit dem Schrein der Heiligen über das "Stöckelchen" nach Wirges; 11.30 Uhr Pontifikalamt mit Bischof Dr.Georg Bätzing in der Wirgeser Pfarrkirche (begleitender Wortgottesdienst für Kinder); Mittagsimbiss im Bürgerhaus; Möglichkeit zu Fuß oder mit dem Shuttlebus nach Dernbach zu fahren, 14.30 Uhr Impulse in der Klosterkirche, Möglichkeit zum Ausstellungsbesuch, Rundgang durch Dernbach "Auf Katharinas Spuren", Kinderprogramm 17.30 Uhr Pontifikalvesper mit dem Bischof

 

 

Die neue Heilige des Bistums Limburg und ihr Werk haben auch Spuren in unserer Pfarrei hinterlassen: Von 1873 bis 1986 wirkten die Dernbacher Schwestern in Höhr. In mehreren Gebäuden führten sie einen Kindergarten, ein Altenheim, Nähschule und Krankenhaus. Insgesamt wirkten zu verschiedenen Zeiten 140 Schwestern in Höhr.  

Heute ist eine figürliche Darstellung der Gründerin der Dernbacher Schwestern, Maria Katharina Kasper, links neben dem Hochaltar der Pfarrkirche Sankt Peter und Paul im Kannenbäckerland in Höhr-Grenzhausen zu sehen.

Im Jahr 1907 wurde in Nauort an der Hauptdurchfahrtsstraße ebenfalls ein Haus errichtet, welches künftig als Wohnung der barmherzigen Schwestern aus dem Mutterhaus zu Dernbach, als "Kleinkinderverwahrschule" (Wortlaut der Urkunde zur Grundsteinlegung), Handarbeitsschule für Mädchen, Krankenpflegestation und Altenheim diente.  1958 erfuhr der Bau eine Erweiterung und diente als Kindergarten. Bis 2017 wurde das Haus in Trägerschaft des Caritasverbandes schließlich als Wohnheim für Menschen mit Behinderungen genutzt.

Angaben: aus Jungbluth, Uli, Nauort im Westerwald, eine Chronik, 2000, S.158/ aus: Fries, Schwickert, Klepper, 300 Jahre katholische Pfarrei Höhr-Grenzhausen, S.92-101)  

Maria Katharina Kasper (+1898) wird am 14.10.2018 in Rom heiliggesprochen. Die Genossenschaft der Armen Dienstmägde Jesu Christi entstand 1851 mit dem Ablegen der Gelübde vor dem Bischof.