Kategorien &
Plattformen

Osterimpressionen

Osterimpressionen
Osterimpressionen
© Pfarrei St. Peter und Paul HG

In diesem Jahr musste Ostern anders gefeiert werden und dabei sind viele schöne neue Ideen entstanden, davon können wir bestimmt einige auch in Zukunft beibehalten.

Die Osternacht in Höhr-Grenzhausen fand im Freien statt und wurde live übertragen! Wer noch einmal reinschauen möchte, kann das hier tun. Sonst klicken Sie einfach auf das Bildergaleriesymbol im ersten Foto um verschiedene Eindrücke zu bekommen.

© Pfarrei St. Peter und Paul HG
© Pfarrei St. Peter und Paul HG
© Pfarrei St. Peter und Paul HG
© Pfarrei St. Peter und Paul HG
© Pfarrei St. Peter und Paul HG
© Pfarrei St. Peter und Paul HG
© A. Scherer/ Pfarrei St. Peter und Paul HG
© A. Scherer/ Pfarrei St. Peter und Paul HG
© A. Scherer/ Pfarrei St. Peter und Paul HG
© A. Scherer/ Pfarrei St. Peter und Paul HG
© A. Scherer/ Pfarrei St. Peter und Paul HGPfarrer Xavier Manickathan und Pastoralreferentin Anja Scherer pflanzen erste Blumen in ein Beet des Ostergartens

 „Pflanzen Sie Hoffnung und Osterfreude!“
Dazu waren Jung und Alt in der Pfarrei St. Peter und Paul im Kannenbäckerland eingeladen.
In Ostergärten an verschiedenen Orten in der Pfarrei wurde gesät, gepflanzt, Ostergrüße hinterlassen, Osternester gebaut oder bunte Steine ins Beet gelegt.
Kinder aus Schulen und Kitas, Bewohner der Caritas Wohnheime, Kommunionkinder, Vertreter der Seniorenheime, Große und Kleine aus der Pfarrei brachten Farbe in die Beete, bunte Blumen, Danksätze für Erlebnisse mit Menschen und mit Jesus, Ostereier und Hoffnungsbotschaften. Oster- und Lebensfreude wurde für alle sichtbar.
Das war auch die Idee: „Neues Leben durch den auferstandenen Jesus und neues Leben in der Natur im Frühling liegen nah beieinander“, überlegte das Vorbereitungsteam bei der Planung der Ostertage, die in Höhr-Grenzhausen und Hillscheid unter dem Motto „Hoffnung“ stehen sollten. „Es wäre doch schön, wenn man auch außerhalb des Gottesdienstes die Farben, das Wachsen, die Freude und die Hoffnung sehen könnte.“ So viele schöne und kreative Ideen hatten die Menschen für den Garten. Nun konnte die Osternacht in Höhr-Grenzhausen inmitten des Ostergartens und der bunten Hoffnungsboten gefeiert werden.
Kommen Sie gerne einmal an der Kirche Höhr-Grenzhausen, Hillscheid oder Nauort vorbei und schauen, was gewachsen ist. Gerne darf auch noch gepflanzt werden. Und vor allem: Freuen Sie sich an Ostern, an Jesus, der lebendig ist und mit uns geht und an den bunten Farben des Lebens.

© Pfarrei St. Peter und Paul HG
© Pfarrei St. Peter und Paul HG

St. Anna wünscht Frohe Ostern
 
Wir, hier in Stromberg freuen uns über die Auferstehung Jesu und wir wollen den Frühling begrüßen.
Hoffen, dass die Pandemie bald vorbei ist und wir die Gemeinschaft wieder pflegen können.
 

© Pfarrei St. Peter und Paul HG
© Pfarrei St. Peter und Paul HG
© Pfarrei St. Peter und Paul HG

Gewissheit
Die Begegnung
Mit dem Auferstandenen
geschieht in der Stille
im Verborgenen
 
Die Hoffnung
auf den Auferstanden
keimt in der Stille
wächst im Verborgenen
 
In der Stille, im Verborgenen
reift die Gewissheit:
Der Tod
hat nicht das letzte Wort.
Giesela Baltes

© Pfarrei St. Peter und Paul HG
© Pfarrei St. Peter und Paul HG

In Breitenau fand ein Familiengottesdienst statt. Zwei Frauen spielten die Frauen, die damals die ersten waren, die über das offene, leere Grab staunten und die Nachricht bekamen: "Was sucht ihr den Lebenden bei den Toten? Jesus ist nicht hier, er ist auferstanden!"

Cookie Einstellungen

Statistik-Cookies dienen der Anaylse, indem Informationen anonymisiert gesammelt werden.

Anbieter:

Bistum Limburg

Datenschutz