Kategorien &
Plattformen

Wallfahrt nach Bornhofen 19

Wallfahrt nach Bornhofen 19
Wallfahrt nach Bornhofen 19
©
©
©

Wallfahrt nach Kamp-Bornhofen 2019

„Was er euch sagt, das tut“

Um dieses Wort Mariens an die Diener der Hochzeit zu Kana drehte sich die Predigt von Pfarrer Much sowie der gesamte Wallfahrtstag. Sein Handeln neu an Jesus Christus auszurichten, dass ist heilsam für einen jeden, heilsam für die ganze Welt. Sich von ihm in Dienst nehmen zu lassen, auf dem Weg zu sein mit Menschen guten Willens, das bringt Segen.

So verlebten die rund 300 Pilger aus der Pfarrei St. Peter und Paul im Kannenbäckerland und der Pfarrei Großmaischeid-Isenburg nach der Fahrt mit dem Schiff einen Tag im Wallfahrtsort Kamp-Bornhofen. Die Messe wurde in der Pilgerhalle gehalten, die Andacht am nachmittag jedoch in der wunderschön renovierten Pilgerkirche. Im Kircheninnern des neugestalteten Gotteshauses erwartete die Kirchenbesucher u.a. ein strahlendes Blau, die Himmelfarbe, die auch die Farbe der Maria, die Farbe für Gottes Weite und Unendlichkeit ist. 

Die Andacht auf dem Schiff wie auch das Familienprogramm drehte sich in diesem Jahr um die „Hochzeit zu Kana“, das erste Wunder, welches Jesus gewirkt hatte. Dies passte zum „Jahr des Weines“, das das Kloster in diesem Jahr „ausgerufen“ und eine Ausstellung im Klosterhof gewidmet hat. Die Kinder gestalteten dazu bunte Krüge auf dem Schiff, die sie bei der Prozession zur Kirche mit sich führten. In der Messe wurde u.a. mit allen Wallfahrtsteilnehmern das Lied „Groß sein lässt meine Seele den Herrn gesungen.“ (GL 810)

Die Radfahrgruppe hatte bei sonnigem Wetter eine gute Hin- und Rückfahrt und konnte sich im Klostergarten stärken und erholen, während einige Kinder mit zwei Vätern die Burg oberhalb des Klosters erkundeten.

Unter den Pilgern waren auch Messdiener sowie Lektoren und Kommunionhelfer der verschiedenen Kirchorte, die bei den Gottesdiensten mitwirkten. Der Musikverein Stromberg sowie der Gesangverein Edelweiß begleiteten die Wallfahrt musikalisch.

Aus einem Meditationstext der Messe: Ach Gott, der Mann aus Nazareth hat ein Zeichen gesetzt! Hat uns Menschenkindern den Saft der Traube zum Sinnbild erklärt – zum Sinnbild Deiner Zuwendung, Deiner Zärtlichkeit! Lass doch unser Leben durchtränkt sein –mit einem Vertrauen in Himmel und Erde, das heilsam wirkt. … Lass uns Menschenkinder einander einschenken vom Wein der Freude! Auf dass jeder und jedem das Hiersein wohl bekommt! (Verfasser: J. Giszas)

©
©
©
©
©
©
©
©
©
©
©
©
©
©
©
©
©
©
©
©
©
©
©
©
©
©
©
©
©
©
©
©
©
©
©
©
©
©
©
©
©
©
©
©
©
©
©
©
©
©
©
©
©
©