Kategorien &
Plattformen

Kirchenentwicklung: Mehr als du siehst

Kirchenentwicklung: Mehr als du siehst
Kirchenentwicklung: Mehr als du siehst
© Bistum Limburg

"Entwicklung gehört zum Wesen der Kirche, deshalb ist sie bis heute lebendig. Die entscheidenden Fragen  lauten: Wozu fordert uns Gott heute heraus? Wozu und für wen sind wir als Kirche da? Wie kann es gelingen, den Grundauftrag der Kirche heute zu leben, den Papst Franziskus so formuliert: „Wir sind auf dieser Welt um Licht zu bringen, zu segnen, zu beleben, aufzurichten, zu heilen, zu befreien.“  

Diesen Auftrag leben wir im Bistum Limburg, getragen vom Gebet und gestärkt durch die Sakramente, durch den wachen Blick auf die Lebenswirklichkeit von Menschen und durch das Hinhören auf das Evangelium. Wir schöpfen aus den Schätzen unserer Tradition und lernen aus den Erkenntnissen der Gegenwart. In all dem entdecken wir, was der Geist uns schenkt und wozu er uns bewegt, mit all unseren Begabungen und Fähigkeiten."

Hier gelangen Sie direkt auf die Bistumsseite "Kirchenentwicklung".

Im Herbst 2015 reiste eine Abordnung unserer Pfarrei auf die Philippinen, um dort neue Gemeindeformen kennenzulernen. Auch wenn die Situationen dort doch sehr unterschiedlich sind, zu unseren Herausforderungen (z.B. nehmen die Philippiner gern an Veranstaltungen teil, nur weil es dann etwas zu Essen gibt), so können wir doch etwas von der Aufmerksamkeit für die Bedürfnisse der Bevölkerung vor Ort lernen.

Daher bot das Bistum in den Folgejahren viele sogenannte „Summerschools“ an, die gemeinsam mit philippinischen Pfarreimitgliedern gestaltet wurden. An diesen Tagungen nahmen viele Haupt- und Ehrenamtliche unserer Gemeinde teil, mal ging es um lebendige liturgische Gestaltung, mal um die Auseinandersetzung mit den Kirchenbildern, mal um  Formation (ganzheitliche Bewusstwerdungs- und Bildungsprozesse).

Inspiriert durch die Teilnahme an den Summerschools entstand dann in unserer Pfarrei ein Visionsteam, welches es sich zur Aufgabe gemacht hat, gerade die Menschen zu erreichen, die nicht zu uns in die Kirche kommen. Es gab seitdem z.B. eine Aktion auf dem Töpfermarkt, bei der Menschen eine kurze religiöse/spirituelle Erfahrung ermöglicht wurde, ein Familienpicknick, für Familien, deren Kinder in den Vorjahren getauft wurden und eine Aktion bei der Kulinaria in Ransbach-Baumbach.

2019 bot das Bistum einige Exkursionen an. Mitglieder unserer Gemeinde nahmen z.B. hierbei teil:

  • Fresh Expressions of Church: England
  • Kirche findet Stadt: Paris
  • Nah an den Sorgen und Nöten der Menschen: Sozialraumorientierte Pastoral Magdeburg
  • Missionarisch Kirche sein: Gebetshaus Augsburg und innovative Ansätze der Erzdözese München Freising.

Im Jahr 2020 begannen dann spezielle Change-Kurse, verpflichtend für alle pastoralen Mitarbeiter. Zunächst nahm jeder individuell teil, im April 2021 waren wir dann als Pastoralteam bei Modul 2 des Change Kurses. Dort vergewisserten wir uns unserer gemeinsamen Überzeugungen und Werte und starteten in die Planung, wie die pastorale Arbeit mit zwei Mitarbeitern weniger möglich ist, denn so ist die Situation ab Sommer 2021. Im nächsten Jahr soll dann ein Abschluss Change-Kurs stattfinden.

Aber Kirchenentwicklung wird damit selbstverständlich nicht abgeschlossen sein.

Guter Gott,
dein Heiliger Geist spinnt sich
wie ein roter Faden durch die Geschichte,
als Band der Liebe verleiht er unserem
Beziehungsnetz Spannkraft und Elan.
Wo wir ihn begreifen wollen,
entzieht er sich uns,
wo wir den Überblick haben wollen,
lässt er sich nicht finden.

Hilf uns, vom Überblick zur Einsicht zu kommen,
dass du da bist, wo wir dich nicht vermuten,
dass du da Beziehungen knüpfst,
wo wir gefesselt sind,
dass du uns immer mehr schenkst und zutraust,
als wir heute zu sehen vermögen.

Guter Gott,
dein Sohn rief dem Petrus
und den ersten Jüngern zu:
„Fahr hinaus auf den See!
Dort werft eure Netze zum Fang aus!“ (Lk 5,4)
Sie fingen viel mehr, als sie erwartet hatten,
so dass die Netze zu reißen drohten.

Hilf uns, sein Wort zu hören,
dass wir mehr wagen, als wir uns zutrauen,
dass wir mehr sehen, als das, was nicht mehr ist,
dass wir auf deine Führung vertrauen, auch dort,
wo wir nicht mit dir rechnen.

Schenke uns die Gelassenheit,
in der Haltung des „Mehr als du siehst“
in jene Zukunft zu gehen,
die du für uns bereitet hast
und die schon heute anbricht.

Verwoben im großen Netz der Geschichte
der Heiligen und Seligen
preisen wir dich im Heiligen Geist
durch Christus, unsern Herrn. Amen.

Bischof Georg Bätzing

  • PARTIZIPATION
  • CHARISMEN  ORIENTIERT
  • ERMÖGLICHEN
  • SUCHEN
  • TAUFWÜRDE  ERNST  NEHMEN
  • GOTT  IST  IMMER  SCHON  DA
  • NEUES  WAGEN
  • VOM  WORT  GOTTES  AUSGEHEN
  • GEMEINSAME  VISION
  • UNVERFÜGBAR
  • GEMEINSCHAFT
  • ORTSBEZOGEN

Lothar Zenetti hat ein Gedicht verfasst, das die Überschrift trägt:
INKONSEQUENT
Frag hundert Katholiken, was das Wichtigste ist in der Kirche.
Sie werden antworten: Die Messe.
Frag hundert Katholiken, was das wichtigste ist in der Messe.
Sie werden antworten: Die Wandlung.
Sag hundert Katholiken,dass das wichtigste in der Kirche die Wandlung ist.
Sie werden empört sein: „Nein, alles soll bleiben, wie es ist!"

Cookie Einstellungen

Statistik-Cookies dienen der Anaylse, indem Informationen anonymisiert gesammelt werden.

Anbieter:

Bistum Limburg

Datenschutz