Kategorien &
Plattformen

Ökumene

Ökumene
Ökumene

aktuelle Veranstaltungen

Ökumenischer Arbeitskreis Höhr-Grenzhausen

Meditatives Tanzen

Das Meditative Tanzen führt durch einfache Kreistänze aus der Geschäftigkeit des Alltags in die Ruhe und in die Stille. Der Weg zur Mitte führt zur Quelle unserer Kraft.

Am Mittwoch, 16. Januar 2019 um 19.00 Uhr, findet im Kath. Pfarrzentrum, Bahnhofstraße/Ecke Schulstraße in Höhr-Grenzhausen, ein Schnupperabend „Meditativer Tanz“ statt.

Alle Interessierten sind herzlich eingeladen, Vorkenntnisse sind nicht erforderlich.

Leitung: Eva Kaltenbach (Tanzleiterin „Bibel getanzt“)

Weitere Informationen und Anmeldungen bitte bei Frau Marion Vogt unter Telefon 02624-9527190 oder per Mail: marg-vogt@bistumt-onlinelimburg.de

 

Ökumenischer Gottesdienst am 20.01.2019 in Sessenbach

Den Beginn der weltweiten Gebetswoche für die Einheit der Christen begehen die katholische und die evangelische Gemeinde am Sonntag, den 20. Januar um 17.00 Uhr mit einem ökumenischen Gottesdienst in der Marienkirche Sessenbach. In diesem Jahr stehen exemplarisch die Christen in Indonesien im Mittelpunkt. „Gerechtigkeit, Gerechtigkeit – ihr sollst du nachjagen“ (vgl. Dtn 16,20a) - dieses Bibelwort erleben die Christen in Indonesien als besonders relevant für ihre Situation und ihre Bedürfnisse. Herzliche Einladung zu diesem Gottesdienst, um gemeinsam ein Zeichen für Gerechtigkeit in weltweiter und ökumenischer Verbundenheit zu setzen.

Insgesamt fünf Evangelische Kirchengemeinden liegen vollständig oder teilweise auf dem Gebiet der katholischen Pfarrei St.Peter und Paul:  

Evangelische Kirchengemeinde Alsbach

Evangelische Kirchengemeinde Höhr-Grenzhausen

Evangelische Kirchengemeinde Ransbach-Baumbach-Hilgert

Evangelische Kirchengemeinde Selters (teilweise mit den Orten: Breitenau, Deesen, Oberhaid, Wittgert)

Evangelische Kirchengemeinde Neuhäusel (teilweise mit dem Ort Hillscheid)

 

Ökumenische Gottesdienste zu unterschiedlichen Anlässen

Ökumenisches Friedensgebet (in Stromberg und Höhr-Grenzhausen)

Ökumenische "Offene Nacht der Kirchen" (in Ransbach-Baumbach)

Ökumenisches Reisessen (im kath. Pfarrheim Ransbach)

Ökumenisches Frauenfrühstück ( in Hillscheid und Nauort/Stromberg)

Schulgottesdienste (z.B. zum Schulanfang und Schulabschluss)

Ökumenische Erwachsenenbildungsangebote

Besondere Veranstaltungen zu unterschiedlichen Anlässen 


Ökumenearbeit ist in der Ortsgemeinde Höhr-Grenzhausen schon seit vielen Jahren eine g e m e i n s a m e Aufgabe der katholischen und der evangelischen Pfarrgemeinde. Der Arbeitskreis besteht in etwa zu gleichen Teilen aus Mitgliedern der beiden Ortskirchen. Er tagt mehrfach im Jahr. In den Sitzungen informieren die evangelische und die katholische Gemeinde sich gegenseitig über neue Entwicklungen in den jeweiligen Gemeinden. Der Arbeitskreis sieht seine Hauptaufgabe darin, das ökumenische Miteinander zu stärken und zu festigen.

Während seiner Tätigkeit hat der Arbeitskreis zahlreiche Entwicklungen eingeleitet, die heute selbstverständlich erscheinen, damals in den beiden Gemeinden aber erst durchgesetzt werden mussten. Dazu gehören:

  • gemeinsame ökumenische Gottesdienste an bestimmten Tagen
  • Lektorentausch
  • Gastpredigten der Geistlichen in der jeweiligen anderen Gemeinde
  • gemeinsame Pfarrfeste
  • gemeinsame Erwachsenenbildungsarbeit
  • gemeinsames Auftreten gegenüber der politischen Gemeinde.

In seinen Sitzungen beschäftigt sich der Arbeitskreis immer wieder auch mit grundsätzlichen, gemeinsam interessierenden Fragen wie z.B:

  • „Charta oecumenica“
  •  Diskussion um die Sterbehilfe
     

Kontakte zu anderen, nichtchristlichen Glaubensgemeinschaften sowie der Flüchtlingshilfe

Der Arbeitskreis hat Verbindung zu den muslimischen Gemeinden in Höhr-Grenzhausen aufgenommen. Es finden regelmäßig gemeinsame Treffen statt, in denen praktische Fragen erörtert werden oder auch über den jeweils anderen Glauben informiert wird. Hierdurch hat sich ein gutes und vertrauensvolles Miteinander mit den Muslimen hier vor Ort entwickelt. Auch zu anderen Glaubensgemeinschaften gibt es Kontakte, beispielsweise zu den Aleviten oder den Yesiden im Westerwald.
 

Kath. Ansprechpartner

Wolfgang Henrich

Tel: 02624-4515
E-Mail: Wolfgang.Henrich2(at)web.de